Dominion

Das Spiel des Jahres 2009

Alle Spieler sind Herrscher eines Königreiches und starten mit ein wenig Geld und Ländereienkarten. Im Laufe des Spiels erhalten die Spieler die Möglichkeit, ihr Reich auszubauen. Derjenige Spieler mit dem punkteträchtigsten Ausbau seines Reiches gewinnt das Spiel.

Dominion ist von Haus aus ein eher friedliches Spiel. Ähnlich wie bei Siedler von Catan steht der Aufbau im Vordergrund. Interaktionen spielen im Basisset nicht zwangsläufig eine wichtige Rolle und können von den Spielern durch die Kartenkombination sogar ganz ausgeschlossen – oder als primäres Element verwendet werden. Mit insgesamt 500 Karten, aufgeteilt in 32 verschiedene Effekte, ist es komplex und dennoch relativ leicht verständlich.

Es war das erste Spiel, das mit der Deck-Building-Mechanik ein breites Publikum erreichen konnte.

Das Spiel des Jahres 2009

Kartenspiel von Donald X. Vaccarino, dessen deutsche Version beim Hans im Glück Verlag erschienen ist.


Siehe auch:

Die Siedler von Catan Die Siedler von Catan
Der Klassiker von Klaus Teuber.

Brügge Brügge
Brettspiel für 2 bis 4 Spieler

Noch mehr Spiele:

Activity Activity
Von einem österreichischen Autorenteam

7 Wonders 7 Wonders
Das Kennerspiel mit dem Kritikerpreis 2011

Risiko Evolution Risiko Evolution
Die Regeln entstehen im Spiel

Carcassonne Carcassonne
Das Spiel des Jahres 2001

Zurück

 
 
Under Construction